Kolok

CO2 Kompensation 2022

Mathias Nicolet
vor 5 Monaten
Mathias Nicolet
Green Hand Visual

Die Kolok AG kompensiert seit dem 01.01.2021 sämtliche CO2-Emissionen, welche durch die Auslieferung unserer Produkte in der Schweiz anfallen. Nun wurden die im 2022 angefallenen Emissionen kompensiert.

Im letzten Jahr durften wir 2‘072 Lieferungen mit 228’255 kg frachtpflichtigem Gewicht mit Camion Transport in die ganze Schweiz transportieren. Dazu kamen ebenfalls eine Menge Sendungen mit DPD, bei denen die CO2-Emissionen bereits durch DPD kompensiert wurden. 

Camion Transport ermittelt die Energieverbräuche und die Treibhausgasemissionen (THG-Emissionen) für alle erbrachten Transportdienstleistungen und weist diese den jeweiligen Kundenaufträgen zu. Camion Transport betreibt ein flächendeckendes, duales Transportsystem und transportiert unsere Sendungen im Hauptlauf auf der Schiene. Die damit erzielte Einsparung gegenüber dem vollständigen Transport auf der Strasse betrug für unsere Sendungen im Jahr 2022 insgesamt 25%.

Nichtsdestotrotz verursachten unsere Transporte im Jahr 2022 insgesamt 13'182 Kg THG-Emissionen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten dieses THG durch Spenden an einem anderen Ort wieder „einzusparen“. Dieses Jahr haben wir uns für ein Projekt zwecks Fernwärme für die Schmetterlinge im Papiliorama entschieden. 

Dank diesem Klimaschutzprojekt kann der schweizweit einzigartiger Tropengarten des Papilioramas in Zukunft effizient beheizt werden. Der Anschluss an ein erneuerbares Fernwärmenetz, hilft die heizungsbedingten CO₂-Emissionen des beliebten Ausflugsziels zu reduzieren. Als Folge unterstützt dieses Projekt weitreichende Klimaschutzprojekte des Papilioramas.

Auch Sie können Ihren Teil zu weniger Emissionen beitragen und Direktlieferungen zu Ihren Kunden oder Sammelbestellungen bei uns aufgeben. Bei Fragen zur Optimierung Ihrer Bestellungen unterstützen wir Sie gerne.